Nice to MEAT you!

Jambalaya – Cajun-Eintopf mit Reis

No comments

Jambalaya ist ein kräftiger aromatischer Eintopf – perfekt für kalte Tage. Aufbauend auf Reis ist das Gericht typisch für die Cajun-Küche und die kreolische Küche in Louisiana. Das Gericht erinnert etwas an die spanische Paella, ist aber vermutlich auch von afrikanischen und französischen Einflüssen geprägt worden.

Zunächst bereiten wir alle Zutaten entsprechend dem Rezept vor.

Die in Scheiben geschnittene Wurst braten wir in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 min an – bis zum Austreten des Fettes. Dann kommt das Hähnchenfleisch hinzu und wird ca. 4 min angebräunt. Alles wird nun vorerst beiseitegestellt.

Das Gemüse samt Knoblauch und Chili in einen Schmortopf oder eine Schmorpfanne geben und unter Rühren ca. 5 min anbraten (bis alles weich geworden ist). Nun Reis, Cayennepfeffer und Tomatenmark hinzugeben und weitere 2 min braten.

Die Wurst, das Hähnchen, die restlichen Gewürze, die Tomatenstücke und die Brühe hinzufügen, gut umrühren und zum Kochen bringen.

Auf die niedrigste Temperatur herunterfahren, den Deckel auflegen und 20 min köcheln lassen. Abschließend die Garnelen hinzugeben und noch mal 5 min garen lassen – und fertig !

Das Gericht warm genießen (Geheimtipp: Besonders gut schmeckt es mit Creme fraiche oder Schmand verfeinert).

Guten Appetit! 🙂

Jambalaya

No ratings yet
Gericht Eintopf
Land & Region Amerikanisch
Portionen 6 Personen

Zutaten
 

  • 200 g scharf/pikanteWurst für Ortsansässige: eine „Schweinspointer Wilde“ und eine „Milde“, ansonsten Chorizo o.ä., in Scheiben
  • 2 Stck Hähnchenbrustfilets groß, je nachBelieben in Streifen oder mundgerechte Stücke geschnitten
  • 3 Stck Knoblauchzehen klein gehackt
  • 1 Stck Zwiebel klein gewürfelt
  • 2 Stck rote Paprika
  • 2 Stck Stangensellerie
  • 1 Stck Jalapeno kleingehackt, ohne Samen
  • 350 g Langkorn-Reis
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark gehäuft
  • 1 Prise Thymian wer möchte gerne mehr
  • 1 TL Paprikapulver
  • 400 g stückige Dosentomaten
  • 900 ml Gemüsebrühe stark
  • 200 g Garnelen gefroren, geschält

Anleitung
 

  • Die vorbereitete Wurst in einerPfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 min anbraten- bis zum Austreten des Fettes.Das Hähnchenfleisch hinzu geben ca. 4 min anbräunen und fürs erstebeiseitestellen.
  • Das geschnippelte Gemüse samtKnoblauch und Chili in einen Schmortopf/eine Pfanne geben und unter Rühren ca.5 min anbraten (bis alles weich geworden ist). Nun Reis, Cayennepfeffer undTomatenmark hinzugeben und weitere 2 min braten.
  • Die Wurst, das Hähnchen, dierestlichen Gewürze, die Tomatenstücke und die Brühe hinzufügen, gut umrührenund zum Kochen bringen.
  • Auf die niedrigste Temperaturherunterfahren, den Deckel auflegen und 20 min köcheln lassen. Abschließend dieGarnelen hinzugeben und noch mal 5 min garen lassen- und fertig !                                                                                               
  • Das Gericht warm genießen (Geheimtipp: Besonders gut schmeckt es mitCreme Fraiche oder Schmand verfeinert).
    Guten Appetit! 
Rezept probiert?Schreib uns wie es war!
JSchmidtJambalaya – Cajun-Eintopf mit Reis

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept-Wertung